Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Bedingungen

(1) Die Bedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen.Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die BIKE-SECTOR mit seinen Kunden abschließt. Einkaufs- und Geschäftsbedingungen der Kunden von BIKE-SECTOR widersprechen wir hiermit ausdrücklich.
(2) Kunden im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sowohl natürliche als auch juristische Personen. Natürliche Personen sind im Sinne dieser Geschäftsbedingungen Verbraucher, denen keine gewerbliche oder selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind Unternehmen, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

2. Vertragsabschluss

(1) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen sind für uns verbindlich und der Kaufvertrag kommt zustande, soweit wir sie schriftlich bestätigen oder durch Übersendung der Ware oder Leistungen, einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachkommen. Dies gilt auch für getroffene Nebenabreden, die durch den schriftlichen Vertrag ersetzt werden.
(2) BIKE-SECTOR kann Bestellungen innerhalb von 5 Tagen nach Zugang annehmen. Eine Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.
(3) Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per Email zugesandt.
(4) Bestellungen von Sonderangeboten & Used-Parts sind für uns nicht verbindlich, auch dann nicht, wenn die angebotenen Waren noch auf dem elektronischen Wege bestellbar sind. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die Bestellung schriftlich bestätigen. Stornierungen von Bestellungen entsprechender Sonderangebote behalten wir uns vor, sofern die Ware nicht mehr verfügbar sein sollte.                                                                                                                                                                                                                                                                                                           (5) Die Zugangsbestätigung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit unserem Zulieferer. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet. Sofern der Verbraucher die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.                                                                                                                          (5) Die auf der BIKE-SECTOR Webseite angegebenen Verfügbarkeiten und Lieferzeiten sind vorbehaltlich einer Lagerhaltung der Artikel bei uns. Sollten diese nicht lieferbar sein, verschieben sich die Lieferzeiten entsprechend den Lieferzeiten unserer Lieferanten.                                                                                                                                                                                                                             (6) Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

3. Preise und Zahlungen

(1) Alle auf unserer Website aufgeführten Preise verstehen sich in EUR inklusive der bei aktuell gültigen Mehrwertsteuer, zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten. Unsere Preise in unseren Angeboten und Auftragsbestätigungen gelten für den aufgeführten Leistungs- und Lieferumfang, ohne Mehrkosten für evtl. Sonderleistungen. Diese werden gesondert berechnet. Bei Exportlieferungen kommen noch Gebühren für Zoll und andere allgemeine Abgaben hinzu.
(2) Der Rechnungsbetrag wird, sofern keine andere Zahlungsweise schriftlich vereinbart ist, innerhalb von 10 Tagen ohne jeglichen Abzug gezahlt. Bei Überschreitung werden Zinsen in gesetzlicher Höhe von 5% sowie weitere Kosten geltend gemacht. Der Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz zu leisten.
(3) Bei Lieferung per Nachnahme und Paypal wird der Rechnungsbetrag ohne jeglichen Abzug erhoben.

4. Eigentumsvorbehalt

(1) Bei Verträgen mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
(2) Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, hat der Kunde diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.
(3) Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritter erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.
(4) Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.
(5) Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziff. 2. und 3. dieser Bestimmung vom Vertrag zurückzutreten und die Ware heraus zu verlangen.
(6) Etwaige Bearbeitung und Verarbeitung der Ware nimmt der Unternehmer stets im Namen und im Auftrag von uns vor. Erfolgt eine Verarbeitung aus Stoffen mehrerer Eigentümer oder der Wert der verarbeitenden Sache ist höher als der Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen, so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen . Dasselbe gilt, wenn die Ware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt ist.

5. Ausführungen und Abweichungen der Waren

(1) Die Angaben und Abbildungen zu den von uns angebotenen Waren und Leistungen sind lediglich eine Beschreibung der Waren und Leistungen. Abweichungen in Form, Farbe und Funktion bleiben vorbehalten, dasselbe gilt für technische Verbesserungen und sich ändernde rechtliche Vorschriften.                                                                                                                                                             (2) Abbildungen von Fahrzeugen, die in den angebotenen Waren und Fahrzeuggalerien dargestellt werden, können auch andere Produktausführungen enthalten und stellen das verfügbare Programm dar. Für eine Bestellung und Lieferung der Ware ist die Beschreibung und die Bilder der Ware für die jeweilige Verwendung entscheidend (s.a. `1´).
(3) Sofern die Verwendbarkeit zum vorgesehen Zweck nicht beeinträchtigt wird, können gleichwertige Teile geliefert werden.
(4) BIKE-SECTOR und seine Partner liefern Waren sowohl für den Einsatz im Straßenbereich (nach StVZO) als auch für den Motorsport. Die Waren und Dienstleistungen sind entsprechend bei unseren Angeboten gekennzeichnet. Bei Waren für den Straßenbereich (nach StVZO) liegen – sofern erforderlich – entsprechende ABE/Teilegutachten den Waren bei oder/und stehen über das Internet auf der Website bei BIKE-SECTOR oder/und der Website des jeweiligen Partners zur Verfügung. Den Waren für den Motorsport liegen keinerlei Unterlagen bei. Für den Einsatz im Motorsport ist der Verbraucher verantwortlich, dasselbe gilt für eine eventuelle Sondereintragung für den Straßenbereich.                                                                                                                                 (5) Bei Waren für den Straßenbereich (nach StVZO) sind diese entweder nach Herstellerangaben zu verbauen, oder es liegen entsprechende Einbauanleitungen den Waren bei oder/und stehen über das Internet auf der Website bei BIKE-SECTOR oder/und der Website des jeweiligen Partners zur Verfügung. Den Waren für den Motorsport liegen keinerlei Einbauanleitungen bei. Für den Verbau und den Einsatz im Motorsport ist der Verbraucher verantwortlich, dasselbe gilt für eine eventuelle Sondereintragung für den Straßenbereich.
(6) Die von uns angebotenen Waren sind für Fahrzeuge mit Serienausstattung. Sollten andere Aftermarktkomponenten – in Verbindung mit den bei uns gekauften Waren – verbaut werden, so ist vorher zu klären, ob diese mit den anderen Bauteilen kompatibel sind. Ggf. können weitere Umbaumaßnahmen erforderlich sein, für die BIKE-SECTOR weder haftet noch für solche verantwortlich ist. Dies ist vorab durch den Kunden zu klären.

6. Haftungsbeschränkungen

(1) Die Haftung durch den nach Art der Ware vertragstypischen, vorhersehbaren und unmittelbaren Schaden ist auf leicht fahrlässige Pflichtverletzungen beschränkt. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Unternehmen gegenüber haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Ware.

7. Liefertermine

(1) Die auf dieser Webseite `www.bike-sector.com´ angegebenen Liefertermine sind in Arbeitstagen angegeben und vorbehaltlich einem verfügbaren Lagerbestand. Unter Umständen kann es vorkommen, dass sich mehrere Bestellungen überschneiden, und die Artikel bei den Lieferanten neu bestellt werden müssen. Wir behalten uns vor, den Liefertermin entsprechend anzupassen. Der Kunde/ der Besteller hat bei Zahlung per Vorkasse das Recht auf Rückzahlung des Rechnungsbetrages, sofern sich der Liefertermin unzumutbar lange verschiebt.

8. Gewährleistung

(1) Bei allen unseren Waren mit ABE/Teilegutachten gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
(2) Verbraucher müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer angemessenen Frist von 2 Monaten Tagen nach sorgfältiger Untersuchung der Ware nach Eingang schriftlich mitteilen. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkäufers. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Verbraucher haben zunächst die Wahl, ob die Mangelbeseitigung und Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und eine andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Sollte die gewählte Nachbesserung nicht zu dem gewünschten Erfolg führen, werden wir die Ware ersetzen oder der Verbraucher kann nach seiner Wahl eine Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu, ebenso steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.
(3) Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Eingang der Ware schriftlich anzeigen, andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen. Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
(4) Bei Lieferung einer mangelhaften Montageanleitung sind wir lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet. Dies auch nur dann, wenn, wenn der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage entgegensteht.
(5) Eine Garantie auf die von uns gelieferten Waren und Leistungen erhält der Kunde durch uns nicht, jedoch bleiben Herstellergarantien hiervon unberührt                                                                  (6) Für gelieferte Waren, die nicht in dem entsprechend angegebenen/vorgegebenen Verwendungsbereiches verbaut/verwendet werden, erlischt automatisch die Gewährleitung. Ein Verbau dieser Waren außerhalb des Verwendungsbereiches ist nicht freigegeben und geht auf das Risiko des Käufers.

9. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) gelten nicht, ebenso finden die Bestimmungen des UN-Kaufrechts keine Anwendung.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den Geschäftsbeziehungen zwischen BIKE-SECTOR und dem Kunden ist ausschließlicher unser Geschäftssitz.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.